Dein Online-Shop für das Raubfischangeln!
Montag - Freitag: 09:00 - 17:00 Uhr +49 30 408 939 99

2. Urban Fishing Contest in Hamburg - by Angeljoe XS - Die Gummitanke

Liebe Hecht&Barsch-Fans,

Am Freitag Abend fuhr ich nach Hamburg um rechtzeitig zum Grillabend bei Freunden im Mega-Angelcenter Martins einzutreffen. Nach einer unkomplizierten Anfahrt kam ich nur eine Stunde nach "Anpfiff" an. Wie ich erwartet hatte, war die Stimmung bereits ziemlich heiter.Die Gastfreundschaft von Marcel ist wirklich erwähnenswert, der Grillabend war im wahrsten Sinne des Wortes ein "voller" Erfolg.Nach einer freundlichen Begrüßung mit vielen bekannten Gesichtern aus der Angelszene fiel mir gleich auf, dass einige mit einem kleinen Grinsen meinen Pulli musterten. Glücklicherweise waren die neuen Designs noch rechtzeitig zum Wochenende fertig geworden.

Nach einer ausgiebigen Nacht von Freitag auf Samstag mussten wir alle wohl oder übel am Samstag früh aus dem Bett kriechen. An dieser Stelle muss ich mich noch mal bei Dodo bedanken, dass er uns keine Möglichkeit gab weiter zu pennen, auch wenn sich meine Dankbarkeit in dem konkreten Moment nicht voll entfalten konnte.

Als wir rechtzeitig um zwei Minuten vor neun in der Gummitanke ankamen, war der Laden schon brechend voll. Neben den 50 Teilnehmern des Contest hatten zahlreiche Mitarbeiter, Angelbegeisterte und andere Schlachtenbummler ebenfalls um diese Uhrzeit den Weg in die Gummitanke gefunden. Jeder Teilnehmer bekam ein schönes Starterpaket mit einem tollen Zusammenstellung an Angelequipment geschenkt. Beim Wettbewerb stand nicht allein das Angeln im Fokus, ein Großteil der Punkte konnte durch andere Aktivitäten wie tolle Stadtfotos, Müllsammeln und andere lustige Aufgaben erspielt werden. Also ging es auch für mich persönlich nicht primär darum, den Contest zu gewinnen, sondern einen schönen Tag mit alten und neuen Freunden zu genießen. Trotzdem, wenn ich ganz ehrlich bin, hatte ich nicht wirklich vor, von meiner ersten Angeltour in Hamburg als Schneider nach Berlin zurückzukehren.

Vorgabe war es, auf den freien Gewässern innerhalb der Hamburger Stadt zu bleiben, so zog ich zu erst mit Micha und Jeanette los und wir suchten ein schönes Plätzchen an den Elbbrücken. Da wir in den ersten zwei Stunden wenig Action beobachten konnten und allen der Vorabend noch kräftig in den Knochen steckte, wurde entschieden, erstmal mit einem Burger die Energiereserven aufzufüllen. Da die Pause wieder sehr ausgiebig genossen wurde, war es bereits 15 Uhr als wir wieder an den Elbbrücken aufschlugen. Noch zwei Stunden! Jetzt wurde mir plötzlich bewusst, dass die Zeit doch knapp werden könnte. In der starken Strömung wählte ich einen 21 g Jigkopf und Mr.White von Lieblingsköder, nach ca. 20 Minuten hatte ich immerhin den ersten kräftigen Zanderbiss. Leider stieg der Fisch nach ca. 10 Sekunden aus und meine Hoffnung auf einen schönen Fang innerhalb der Zeit schwand enorm. Ich versuchte es weiter und ca. 30 Minuten vor Apfiff sah ich wie mehrere Rapfen ganz der Nähe an der Oberfläche jagten. Ich wechselte sofort auf einen neongelben Mepps 3 Spinner und warf in Richtung der jagenden Rapfen.

Ich machte zwei, drei Umdrehungen mit der Rolle und bääääm - meine Rute bog sich! Der härteste Biss, den ich seit langer Zeit gespürt habe! Nachdem der Rapfen einen wirklich tollen Drill abgeliefert hatte, war irgendwann an der Spundwand angelangt. Wie ihr im Viedo sehen könnt, war der Wasserstand jedoch so tief, dass wir den Spundwandkescher ziemlich weit runterlassen mussten. Bis der Rapfen den Weg in den Kescher gefunden hatte, vergingen noch ein paar Augenblicke, in denen ich zugegebenermaßen ziemlich nervös war. Wir ihr euch vorstellen könnt, war meine Freude riesig, kurz vor Turnierschluss einen 78er Rapfen (PB und auch der größte Fisch des Turniers) fangen zu können. Einmal mehr gut zu sehen, wie ein einziger Fisch einen Tag vergolden kann.

Wir machten uns auf den Rückweg zur Gummitanke und beendeten den Angeltag mit ein paar leckeren Drinks und Snacks. Takatoshi Murase, ein befreundeter Angelblogger aus Japan, der gerade auf seiner zweiten Deutschlandtour unterwegs ist, trat mit mir gemeinsam den Rückweg nach Berlin an. In den nächsten Tagen werden wir mal sehen, was Taka in Berlin so zu Stande bringen kann. Alles in allem war das Wochenende in Hamburg eine absolut runde Sache. Ich habe tolle neue Freunde gefunden, einen super Rapfen gefangen und für die Pullis und Shirts gab es viel positives Feedback und schon einige Vorbestellungen!

Ich freue mich jetzt schon auf eine Wiederholung im nächsten Jahr und wünsche euch bis auf weiteres rattende Rollen!

Euer Daniel

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Musaga Jighaken Classic 3/0, Großpackung 25 Stück Musaga Jighaken Classic 3/0 - Großpackung (25...
Inhalt 25 Stück (0,72 € * / 1 Stück)
17,95 € *
Whisky Orange Lieblingsköder 12,5cm
Inhalt 4 Stück (1,50 € * / 1 Stück)
5,99 € *