Bachforelle – Ultraleicht am kleinen Bach

Immer öfter werde ich gefragt wo und wie ich meine Forellen fange, aber wer kennt es nicht? Man ist unterwegs und fährt über eine kleine Brücke, schaut hinunter ob sich dort Wasser befindet. Wenn ja, fällt mein erster Blick auf den Pflanzenbewuchs und die Fließgeschwindigkeit. In dem seltenen Fall, dass es sich nicht um einen zu gewucherten Graben, sondern um einen kleinen schnellfließenden Bach handelt, erkundige ich mich, ob das Angeln dort gestattet ist. Nicht selten bergen diese kleinen Gewässer wunderschöne Fische. Wie ich hierbei vorgehe, erfahrt ihr in diesem Artikel!
Liebe Angelfreunde,

Hecht&Barsch wächst und wächst, immer mehr Leute folgen uns auf unserem Blog, auf Facebook und auf YouTube. Mit dem Wachsen der Anhängerschaft nimmt natürlich auch die Verantwortung zu - und der wollen wir uns gerne stellen. Wir sind keine große Firma, die finanziell viel bewegen kann, doch durch unsere Reichweite sind wir dennoch in der Lage, Zeichen zu setzen und Menschen zum Denken und im besten Fall auch zum Helfen anzuregen. Wir haben uns daher entschieden, uns nun in einer gewissen Regelmäßigkeit sozialen Zwecken und gesellschaftlichen Problemen zu widmen.
Liebe Angelfreunde,

im Juli bekamen wir eine interessante Mail: Gemeinsam mit Victor von "Ich geh' angeln" wurden wir zu einer Pressefahrt ins Salzburger Land eingeladen. in Österreich gibt es einen Zusammenschluss von über 30 Hotels, die jeweils eigene Gewässer besitzen oder gepachtet haben und ihren Gästen einen Angelurlaub in Österreich bieten. Dieser Zusammenschluss nennt sich "Fischwasser" und beauftragte Christian Busch von der Agentur "Österreich Werbung" damit, geeignete Journalisten zu einer Pressefahrt einzuladen.
Liebe Angelfreunde,

am 22. August erlebten wir die bisher größte LMAB-Tour: Im Rahmen der Summer Tour ging es nach Stralsund. 30 Mann versammelten sich bereits ab 4 Uhr am Bahnhof Zoo und nach ein paar überlebenswichtigen Anweisungen vom Busfahrer konnte es pünktlich um 4:30 losgehen. Nach einer dreieinhalbstündigen Busfahrt trafen wir am Hafen auf 40 weitere hochmotivierte Petrijünger.
Liebe Hecht&Barsch-Fans,

am 04.07.2015 hieß es für uns einmal mehr, an einem schönen Samstag nicht etwa auszuschlafen, sondern in aller Herrgottsfrühe aufzustehen. Das Auto war neben dem obligatorischen Angelzeug und unseren Kumpels Andy und Marc bis unters Dach mit T-Shirts und Hoodies beladen - denn vor der Kür wartete erst einmal die Pflicht: Mirco Moll von Fisherman's Partner Stralsund hatte uns zum zweiten Tag seiner Hausmesse eingeladen und dank des hervorragenden Services der DHL war unser Mega-Paket trotz Express-Versands nicht rechtzeitig dort angekommen.
Hallo liebe Hecht&Barsch-Fans,

in den letzten Tagen waren wir so mit dem Produzieren von Videos für unsere Youtube-Channels (hechtundbarsch.de und Big L - Fishing Channel) beschäftigt, dass wir mit dem Aktualisieren unseres Blogs kaum hinterhergekommen sind. Deshalb gibt es von uns hier eine kleine Übersicht über alle Filmchen, die in den letzten zweieinhalb Wochen veröffentlicht wurden. Am 3. und 4. Mai waren wir in Berlin-Wilmersdorf unterwegs, um den Start der Raubfischsaison gebührend zu feiern. Wir hatten die Kamera einfach mal mitgenommen und konnten letztendlich ein paar echt schöne Momente festhalten.
Liebe Angelfreunde, In diesem und im letzten Jahr habe ich einige Artikel für das Magazin "Am Haken" geschrieben. Für alle, die diese interessante Lektüre jetzt erst abonniert haben, hier ein Beitrag aus 2014 von mir:

Ein Thema, das immer wieder heiß diskutiert wird, ist hierbei die Montage oder allgemeiner, „das Gerät“ beim Spinnfischen. Meinen Beitrag möchte ich daher einigen Grundsätzen hierzu widmen, die einem jeden Raubfischangler helfen, möglichst frustfrei Fisch an den Haken zu bekommen. Bei meinen Ausführungen zu den einzelnen Elementen werdet ihr sehen, dass ich mich ein wenig von gängigen Profitipps entferne, da gerade Anfänger häufig einen Spagat zwischen maximalem Spaß und begrenztem Budget vollbringen müssen.
Liebe Angelfreunde,

wie viele von euch schon mitbekommen haben, waren wir am Sonntag, den 22. März im Rahmen der LECK-MICH-AM-BARSCH-Schonzeit-Tour auf der Ostsee, um mit Möhrchen von Lieblingsköder auf Dorsche zu angeln. Wir hatten die Vision, einen ganzen Ostsee-Kutter mit Leuten aus der Hecht&Barsch-Community zu füllen und für viele begeisterte Angler einen unvergesslichen Tag zu veranstalten.
Liebe Angelfreunde,

Am 15.03. waren wir im Rahmen der LECK-MICH-AM-BARSCH-Schonzeit-Tour 2015 mit Luis (Big L- Fishing Channel) und Benni bei René Berndt von angeltouren-mirow.de auf der kleinen Müritz.

Nachdem einige Märztage bereits sehr freundlich gewesen waren, erwischten wir wieder einen verdammt kalten und windigen Tag. Die Laune auf dem Boot war jedoch wie immer auf Weltklasseniveau:
Liebe Angelfreunde,

Ende Januar erhielt ich von Dirk, dem Chefredakteur des Magazins "Am Haken" eine sehr interessante Mail: Gemeinsam mit Victor von „Ich geh‘ angeln“ sollte ich für das Frontcover der April-Ausgabe auf Meerforelle angeln. Beim Lesen der Mail war ich sofort Feuer und Flamme für diese Idee, doch im letzten Satz entdeckte ich, wie der Name des Magazins schon sagt, einen gewissen „Haken“.

LMAB-Schonzeit-Tour Part II: Das Motzener Monster

Liebe Angelfreunde, Am 28.02. forderten wir im Rahmen der LECK-MICH-AM-BARSCH-Schonzeit-Tour (Part II) den schwierigen Motzener See erneut heraus. Mit unserem netten Gast Luis hatten wir es es auf Barsche und Zander abgesehen. Manchmal entwickeln sich Tage ganz anders, als man es sich überhaupt vorstellen kann. Aber seht selbst, es war wirklich UNGLAUBLICH:
Am 28.01. waren wir im Rahmen der LMAB-Schonzeit-Tour mit zwei coolen Jungs, Andy und Niclas auf dem Motzener See in Brandenburg. Wie versprochen haben wir ein kleines Amateurvideo produziert :) Guckt euch an, was daraus geworden ist...
Liebe Angelfreunde!

Als Krönung der LECK-MICH-AM-BARSCH-Schonzeit-Tour geht's am 22. März mit Möhrchen auf Dorsch! Ein unvergesslicher Tag wartet auf uns alle! Viele bekannte Gesichter aus der Angelszene haben bereits zugesagt (Victor von "Ich geh' angeln", Jens von Lieblingsköder, Marcel Wiebeck, Luis von "Big L Fishing") und es wird selbstverständlich auch ein klasse Video von dem Tag gedreht. Nachdem das Möhrchen-Testangeln vor wenigen Wochen sensationell ausgegangen ist, darf auch diesmal wieder mit viel Fisch gerechnet werden! Unser legendäres Hecht&Barsch-Maskottchen Micha Eggers hat einen Kutter angemietet, den wir ganz allein für uns haben werden!

Angeln im Familienurlaub - Auf Forelle in Italien (Abruzzen)

Liebe Angelfreunde,

in der letzten Ausgabe des Magazins "Am Haken" bin ich auf einen sehr interessanten Artikel gestoßen. "Mein Griechenland" von Jens Manns ist ein Beitrag, der die Kombination Angeln und Familienurlaub interessant unter die Lupe nimmt. Da ich mich sehr in diesem Artikel wiedererkannt habe, möchte ich das Thema aufgreifen und meine neusten Erfahrungen dazu mit euch teilen.
Liebe Hecht&Barsch-Fans,

am 1. Dezember 2014 war ich mal wieder mit Victor und Konni von "Ich geh' angeln" unterwegs. Nachdem unser erstes Treffen zum Drehen von Folge #17 mir im Herbst bereits unheimlich viel Spaß gemacht hatte, zögerte ich keine Sekunde, als Victor mich einlud, mit ihm den Wutzsee in Brandenburg zu besuchen. Victor sagte mir, dass er den Tipp bekommen hatte, dass der Wutzsee ein hervorragendes Barschgewässer sei und er daraufhin bereits in Folge #2 hier im Sommer erfolgreich auf Barsch geangelt hatte.
Liebe Hecht&Barsch-Fans,

wie ihr vielleicht schon auf facebook gesehen habt, war ich am Samstag mit ein paar Freunden zum Testangeln in Heiligenhafen verabredet. Der Plan sah vor, die extra für die Dorschangelei entwickelten "Möhrchen" von Lieblingsköder zu testen. Für mich persönlich war es die erste Tour überhaupt auf Dorsch und so hatte ich Möhrchen in seiner eigentlichen Paradedisziplin bisher noch nicht erleben dürfen.
Hey Leute,

wie im letzten Blogbeitrag versprochen gibt es von Hecht&Barsch in diesem Frühjahr als Dankeschön für das tolle Feedback eine LECK-MICH-AM-BARSCH!-Schonzeit-Tour.

Hier stelle ich die ersten drei Tage vor, an denen uns die Berliner Schonzeit kräftig am Barsch lecken kann:

Kann man in Deutschland ohne Angelschein angeln?

Liebe Leute,

Als ich vor zwölf Jahren als Golftrainer von London nach Berlin zog, hatte ich nicht die leiseste Ahnung, in was für einem Angelparadies ich hier gelandet war. Jung und chaotisch war ich erst einmal damit beschäftigt, mir hier mein Leben einzurichten. Nachdem ich mich gut eingelebt und auch erste festere Bekanntschaften gemacht hatte, traf ich irgendwann natürlich einen begeisterten Angler.
Liebe Hecht&Barsch-Fans,

ob zum nahgelegenen Fluss, zum Vereinsteich oder zum Baggersee im Nachbarort: kaum ein Spinnangler verzichtet auf ein großes und buntes Sortiment an Gummifischen, die seiner Tacklebox den unverwechselbaren Geruch nach Weichplastik verleihen. Doch nach wie vor verfügen die wenigsten über ein fundiertes Wissen darüber, wann man zu welcher Farbe greifen sollte. Hierbei muss man sich zunächst von dem Bestreben lösen, sich in den Raubfisch hineinversetzen zu wollen. Die Frage sollte nicht lauten: „In welchen dieser Gummifische würde ich als Hecht am ehesten beißen?“.

Angelmesse in Berlin und Eröffnung des Online-Shops

Liebe Angelfreunde,

vielleicht wundert sich der eine oder andere, weshalb hier länger nichts von mir gekommen ist. Berechtigte Frage, einfach Antwort: zu viel Arbeit im Moment!!

Aber der Reihe nach: Wie die meisten von euch wissen, startete ich diesen Blog vor etwa anderthalb Jahren in erster Linie um mein Deutsch zu verbessern. Ich bilde mir ein, dass es kleine Fortschritte gibt, aber letztendlich müssen meine Texte nach wie vor korrigiert werden, bevor ich sie poste, es gibt also noch Luft nach oben. Was ich allerdings überhaupt nicht erwartet hätte, ist das atemberaubende Feedback, das ich seit Monaten von euch bekomme!
Seit längerer Zeit verfolge ich mit großem Interesse den youtube-Channel "Ich geh' Angeln!" Ich finde, dass Victor in den Videos als ausgesprochen lässiger und unterhaltsamer Typ daherkommt und so blickte ich bereits mit viel Vorfreude auf unser erstes Treffen am 28.10.2014. Es traf sich natürlich sehr gut, dass Victor auch Berliner ist, so war seine Anreise zu meinem Hausgewässer sehr unkompliziert.
Liebe Hecht&Barsch-Fans,

Am Freitag Abend fuhr ich nach Hamburg um rechtzeitig zum Grillabend bei Freunden im Mega-Angelcenter Martins einzutreffen. Nach einer unkomplizierten Anfahrt kam ich nur eine Stunde nach "Anpfiff" an. Wie ich erwartet hatte, war die Stimmung bereits ziemlich heiter.

Manchmal ist klein ganz groß!!

Manchmal reicht ein kleiner Fisch für einen großen Moment. Einen solchen Moment habe ich letztes Wochenende erlebt. Bei strahlendem Sonnenschein habe ich Chance genutzt, mit meinen Kindern ein paar schöne Stunden am Wasser zu verbringen. Mein älterer Sohn Ben, 12 Jahre alt, freut sich immer riesig, wenn wir zusammen Angeln gehen (er hat auch schon mehrere Hechte und Barsche gefangen), während mein jüngerer Sohn Ryan, 9 Jahre alt, dagegen normalerweise nicht so scharf auf Angeln ist.

Testbericht: A3 Handicraft Lure Germany

Vor einiger Zeit hat mir Christian Gramsch von A3 Handicraft Lure Germany eine “Finest Selection” seiner Köder zum Testen geschickt. Wie Ihr euch vorstellen könnt, ist das Testen von Ködern ein spannender und interessanter Aspekt, der mein Angeln durch den Erfolg dieses Blogs neuerdings bereichert. Und so war ich hellauf begeistert, auch dieses Produkt für euch testen zu dürfen.

Zander Überraschung!

Eigentlich hatte ich nicht unbedingt vor, nach dem ausführlichen Bericht über die Wilmersdorfer Seenkette direkt wieder etwas über dieses Gewässer zu schreiben, doch ein auch für mich nicht alltägliches Erlebnis möchte ich doch gerne mit euch teilen:

Wilmersdorfer Seenkette!!!

Wie ihr vielleicht wisst, wohne ich in Berlin- Charlottenburg und da es im nahen Wilmersdorf ein paar kleine, aber wirklich schöne Seen gibt, informierte ich mich, wie man dort eine Angelerlaubnis bekommen kann. Für 75 € erhält man dort eine Jahreskarte, jedoch hat man damit nur die Erlaubnis vom Ufer aus zu angeln. Da die Seen zum großen Teil von Privatgrundstücken umgeben sind, gibt es nur wenige geeignete Uferstellen. Für 180 € im Jahr kann man im Angelverein Wilmersdorf Mitglied werden und die vereinseigenen Boote nutzen, denn auf jedem See hat der Verein mindestens ein Boot platziert.

Die Sehnsucht des Anglers

An einem Donnerstag im Oktober führte die Sehnsucht nach einem schönen Fisch mich und meine Angelkumpels Murat und Luis mal wieder auf den kleinen, aber feinen Hundekehlesee. Es lag Herbstatmosphäre in der kühlen Luft, ideal um gut eingepackt der Lieblingsbeschäftigung nachzugehen. Luis und ich waren reativ warm angezogen, waren mit Proviant und umfassendem Angelequipment bewaffnet und hatten wie immer das Gefühl, gut vorbereitet zu sein, doch Chefspießer Murat belehrte uns bereits nach wenigen Minuten eines Besseren.

Angeln in Thailand - Teil 2

Leider mussten wir uns um 3:30 auf den Weg Richtung Flughafen machen um den nächsten Teil unseres Urlaubes anzutreten. Nachdem wir die ganze Nacht geangelt und nicht mal 30 Minuten geschlafen hatten, war der erste Teil der Reise etwas unangenehm und mühsam. 4 Stunden später waren wir auf einem High Speed Katamaran Richtung Trauminsel Koh Phangan. Spätestens jetzt war ich wieder ganz wach, so viel Sonne, so viel Wasser, hier kann man nur glücklich werden. Nach einer wahnsinnigen Silvesterparty am Strand und ein paar Tagen Entspannung auf der Insel war es dann wieder soweit: mit einem befreundeten Pärchen aus Schweden (Sandra und Micha, auch total angelverrückt) sind wir Tiefseeangeln gegangen!

Ganz schnelle Angeltour nach Stralsund

Nach einer harten Arbeitswoche entschloss ich mich relativ kurzfristig, den Sonntag in Stralsund zu verbringen um mich mal wieder meiner größten Leidenschaft zu widmen. Am Samstagabend musste ich mir noch schnell eine Begleitung organisieren, denn auch wenn Angeln natürlich auch alleine Spaß macht, bin ich schon jemand, der etwas Gesellschaft bei solch einem Trip bevorzugt. Ein kurzer Anruf bei meinem Kumpel Toni - Reiseziel und Wetterbericht durchgegeben - schon war er überzeugt.

Angeln in Thailand Teil 1 - Pilot 111

Ich freue mich sehr, dass es sich bei unserem ersten Bericht in der neuen Rubrik (Angeln im Ausland) um ein extrem spannendes Angelreiseziel handelt - Thailand!!! Am 25 Dezember stiegen meine Frau und ich an Board eines Quatar Airline Flugs nach Bangkok (kurze 9 Std. Zwischenstopp in Doha) und 20 Std. später sind wir auf dem Suvarnabhumi Flughafen gelandet. Sofort als ich aus dem Flugzeug stieg, kriegte ich ein breites Lächeln im Gesicht, das einfach nicht mehr weg geht.

Barsch-Wahnsinn am Drewitzer See

Vor einem Monat haben meine Frau und ich beschlossen, unseren ersten Hochzeitstag am 6. Dezember am Drewitzer See zu verbringen. Natürlich wollten wir (ich) zwischen Romantik und Entspannung auch ein paar Fische fangen. Also haben wir das Wochenende gebucht und uns riesig auf die Reise gefreut. Ein paar Tage bevor wir fahren wollten, kam die Vorhersage, dass der Orkan Xaver genau am 6/7/8 Dez kräftig über Mecklenburg -Vorpommern mit Windstärken von über 120km/h fegt. Nach kurzer Überlegung was wir tun sollten, haben wir (ich) uns entschlossen trotz Sturm da hinzufahren.

Wie bleibt man warm beim Winterangeln?

Obwohl November und Dezember hervorragende Monate sind um große Raubfische zu fangen, kann es teilweise unerträglich sein, wenn man nicht richtig vorbereitet ist auf die Kälte. Es gibt den Spruch "Es gibt kein schlechtes Wetter, nur schlechte Kleidung" aber manchmal ist das leichter gesagt als getan. Manche von euch wissen, dass ich aus Simbabwe im tiefsten Afrika komme, insofern ist für mich der Winter in Berlin extrem kalt. Trotz den niedrigen Temperaturen, mit der richtigen Kleidung und Vorbereitung kann man warm und bequem die großen Fische fangen.

Verschiedene Kunstköder - Teil 2: Wobbler

Wobbler sind mittlerweile fast genau so vielfältig wie Gummiköder. Es gibt Wobbler für alle Angelbedingungen, ob klares oder trübes Wasser, High-Action, Low-Action, flach/mittel oder tief schwimmende, es gibt Wobbler, die auf und unter dem Wasser schwimmen können. Weil die Köderführung sehr von der Aufmachung und Schwimmfähigkeiten der Wobbler abhängt, sollte man unbedingt auf Qualität achten. Ein paar meiner Lieblingsmarken sind Rapala, Spro, Illex, Fox Rage und Sakura, natürlich gibt es auch andere gute Marken, die ich hier nicht erwähnt habe. Um ein besseres Verständnis für Wobbler zu vermitteln, werde ich die verschiedene Typen und Aktionen im Detail beschreiben. Ich möchte gleich klarstellen, dass meine Beschreibungen immer davon ausgehen, dass sich der Wobbler im stillen

Verschiedene Kunstköder - Teil 1: Gummiköder

Das Kunstködergeschäft hat sich in den letzten Jahren so wahnsinnig entwickelt, dass es praktisch unmöglich ist, alle Sorten aufzulisten. Ich werde daher alle meine Lieblingsgummiköder und die gängigsten und fängigsten Sorten beschreiben. Über die Jahre habe ich etliche Hersteller ausprobiert, aber jetzt tendiere ich immer dazu, hauptsächlich die Firmen zu nehmen, die sich über die Zeit am Besten bewährt haben

Lohnt es sich in Berlin ein Boot zu haben, und was kostet es?

Viele begeisterte Angler stehen irgendwann vor der Entscheidung, ob es sich lohnt ein Boot anzuschaffen und was der ganze Spaß kosten soll. Ich habe zuerst in Berlin mehrere Jahre ohne Boot geangelt und war teilweise sehr erfolgreich ;-) Ohne Frage, es gibt extrem viel Wasser hier in Berlin, so dass man wirklich an vielen Stellen ohne Boot angeln kann. Trotz meiner guten Erfahrungen ohne Boot, kann ich mit absoluter Überzeugung sagen, dass mit dem Boot unterwegs zu sein, eine ganz andere Welt das Angelns innerhalb Berlins eröffnet.

Herbstzeit bedeutet: große Räuber! Wie fängt man die?

Viele Leute mögen den Oktober nicht besonders. Der Sommer ist vorbei, es wird kälter, die Tage werden kürzer und so weiter und so fort. Dabei hat der Herbst hat so viel zu bieten. Goldene und rote Blätter an den Bäume, riesige Vogelschwärme kreisen kurz vor der langen Migrationsstrecke in der Luft, die Gewässer sind extrem ruhig und die Raubfische sind in Fresslaune.

Ob Carolina Rig oder Drop Shot, beide Methoden erweitern dein Repertoire an möglichen Taktikänderungen um Zander zu fangen. Wie ich in Teil 1 dieses Berichts schon erwähnt habe, gilt bei diesen Methoden natürlich genauso: "Übung macht den Meister"! Momentan sind die Bedingungen optimal um auf Zander zu fischen (zumindestens an der Havel).
Ob Vertikalangeln, Jiggen, Carolina Rig, Drop Shot oder die Faulenzermethode, alles kann zum Erfolg führen, wenn es richtig angewendet wird. Ich bin der Meinung, dass es für sehr gute Zanderfänge völlig aureicht, wenn man die erwähnten Techniken beherrscht. Es gilt wie eigentlich immer beim Angeln das Prinzip "Übung macht den Meister". Mein Ziel ist es, euch zu erklären bei diesen verschiedenen Angelmethoden alles beachten sollte.

Beste Angelstellen für Zander in Berlin

Es gibt einige Städte auf der Welt, in denen man gut Zander fangen kann, aber es gibt kaum eine bessere als meine Wahlheimatstadt Berlin. Man muss nur wissen, wo die Stachelprinzen stehen! Man kann auch im Sommer sehr große Zander fangen, allerdings passiert das meistens in den großen Seen außerhalb Berlins. Genau deswegen fängt für mich die Zandersaison in Berlin mit dem ersten Bodenfrost an. In Berlin ist es meistens irgendwann im Oktober und die Größe der gefangenen Fische steigt kontinuierlich bis zum Ende der Saison (31.12) - dann fängt die Schonzeit an und gilt bis Ende Mai.
Liebe Angelfreunde,

Ich möchte gleich vorab sagen, dass ich, obwohl ich seit mehreren Jahren keine Köderfische mehr verwende, in diesen Beitrag trotzdem versuchen werde, neutral zu bleiben und alle Pros und Kontras aufzulisten. Ohne Frage kann mann mit beiden Herangehensweisen Fische fangen. Köderfische habe den großen Vorteil, dass sie sehr oft, besonders in den kalten Jahreszeiten die Räuber wegen ihren starkes natürlichen Geruchs anlocken. In den meisten Seen bewegen sich sehr große Hechte, Zander und Barsche und klappern langsam ihr Revier ab. Wenn man also genug Zeit mitbringt, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass der Köderfisch irgendwann vom Räuber geschnappt wird.

Welche Farbe sollte ich beim Gummifisch wählen?

Seit Jahren habe ich mich beschäftigt mit genau dieser Frage. Es gibt mehrere Faktoren die die richtige Köderfarbe beeinflussen. Das Wetter, Wasserfarbe (Klarheit), Wind und das Beutefischvorkommen spielen eine Rolle bei der Farbwahl. Alle diese Faktoren bedeuten, dass man letztendlich trotz aller Erfahrungen die man mitbringt, immer bereit sein muss, neue und "unübliche" Farben auszuprobieren. Es gibt trotzdem für mich ein paar bestimmte Faustregeln:

Manchmal ist es schwierig

Jeder Angler kennt es! Manchmal gibt es Tage, an denen absolut nichts läuft. Egal ob Blinker, Wobbler, oder gefühlt jede mögliche Gummifischfarbe und -form, es kommt einfach kein Biss. Sogar an den normalerweise zuverlässigen Hot-spots gibt es keine Bisse zu melden. Letzten Sonntag an der Havel war für mich genau so ein Tag.

Angeln in Honecker's Naturschutzgebiet

Vom 20.-24.9.2013 waren wir mal wieder in unserer momentanen absoluten Lieblingskulisse auf Fischfang: dem Drewitzer See. Er befindet sich in Mecklenburg-Vorpommern und ist Teil der Müritzer Seenplatte. Für uns Berliner bequem in 1:40h zu erreichen. Am gesamten 650 Hektar großen See steht nur ein einziges Haus, Erich Honeckers ehemalige Jagdhütte. Von hier aus startete er mit geladenen Gästen seine Jagd- und Angelausflüge. Unbefugten war die Nutzung untersagt. Diesem Umstand ist es zu verdanken, dass dort heute ein unberührtes Anglerparadies existiert. Das gesamte areal ist zum Naturschutzgebiet erklärt worden und Motorboote sind auf dem See nicht gestattet.