Dein Online-Shop für das Raubfischangeln!
Montag - Freitag: 09:00 - 17:00 Uhr +49 30 408 939 99

Hornhecht angeln und zubereiten - Fangmethoden und Rezept

Alles rund um den saisonalen Salzwasserfisch!

"Wenn der Raps zu blühen beginnt, der Hornhecht an die Küste schwimmt" - das besagt eine alte Redensart des Nordens. Über den Hornhecht wirst du heute meine Fangmethoden, meine Angelpätze, ein paar Tipps und eine Art zur Zubereitung erfahren. Für alle, die nicht wissen, wann der Raps zu blühen beginnt: dies geschieht im Mai. Die gesamte Hornhecht-Fangzeit zieht sich aber vom Mai bis zum August hin. Der Hornhecht kann bis zu 90cm groß werden und ist zudem ein leckerer Speisefisch. Er ist ein ausgezeichneter Räuber, der seine Nahrung mit dem Auge wahrnimmt, weshalb es Sinn macht, den Fisch tagsüber zu beangeln.

 

Fangmethoden und Gerät

Der Hornfisch ist meiner Meinung nach einer der am einfachsten zu beangelnde Fisch der Ostsee. Man kann ihn mit vielen Methoden beangeln, wie z.B. mit der Fliege, einer Posenmontage, Blinker, Sbirolino oder einfach kleinen Jigs. Ich persönlich angle am Liebsten mit dem Blinker, dazu braucht man eigentlich nicht viel zu sagen, denn wenn der Schwarm einmal da ist, wird alles gefressen was sich bewegt und funkelt. Es kommt dann nicht darauf an ob man mit 18g oder 22g Blinkern, mit blau-weiß-karierten oder grün-geld-linierten Blinkern angelt. Ich fische eigentlich nur zwei Marken: Snaps und Falkfish. Sicher fangen die anderen Marken auch, jedoch habe ich einfach ein bestimmtes Vertrauen in diese Köderhersteller, da ich mit diesen schon so oft noch den einen oder anderen Nachzügler am Ende der Saison erwischen konnte. Vor diese Blinker binde ich ungefähr 40 cm 40er Fluorocarbon-Vorfächer, da es durchaus möglich ist, dass während der Hornhechtzeit eine Meerforelle anbeißt. Zum Hornhechtangeln ist eine weiche, sensible Rute empfehlenswert, am besten mit einem Wurfgewicht von 8 - 25g. Eine einfache Stationärrolle mit einer .12er geflochtenen Schnur reicht völlig aus. Nun noch ein kleiner Tipp: falls ihr viele Fehlbisse und Nachläufer habt, montiert euren Drilling den ihr am Blinker habt aus, und knöpft ein ca. 5 cm langes Stück Schnur zwischen Drilling und Blinker. Diese Methode bewährt sich oft, da die Hornhecht vorne ein sehr hartes Maul haben, wo sich Drillinge gar nicht richtig festsetzen können. Da der Knorpel im hinteren Teil des Mauls etwas weicher ist, hat man so bessere Chancen. Es ist wegen des harten Mauls besonders wichtig, dass ihr keine alten, rostigen Haken verwendet, sondern wirklich messerscharfes Gerät. Wenn ihr alleine diese zwei Tipps beachtet, steigert das eure Fangchancen enorm. Nun der dritte und letzte wichtige Tipp: wenn ihr euch in eurem Angelgeschäft des Vertrauens Blinker kauft, sind die Drillinge viel zu groß für einen kleinen Hornhechtschnabel. Den Drilling also abnehmen und einen kleineren montieren. Eine tolle Alternative ist außerdem die Verwendung von Seidenschlaufen, die man statt des Drillings an den Blinker knüpft. Die feinen Zähne der Hornis finden sehr leicht Halt in der Seide, so werden Fehlbisse wirklich ungemein verringert. Einen sehr großen Nachteil gibt es jedoch dabei: Wenn eine Meerforelle beißt, ist es sehr unwahrscheinlich, dass diese gelandet werden kann.

Eine andere Variante, die ich gerne anwende, ist die Posenmontage. Ich verwende hierbei eine langhalsige 15g Pose. Ich binde mir ein normales Posenvorfach, d.h. ich montiere vor und nach der Pose eine Stopper und tariere anschließend durch Schrotbleie die Pose aus. Bei den Haken verwende ich Einzelhaken von der Marke Gamakatsu in der Größe 1. Als nächstes präpariere ich mir einen kleinen Heringsfetzen mundgerecht für einen Hornhechtschnabel. Es ist wirklich wichtig, dass der Heringsfetzen nicht all zu groß ist, da die Hornis ein wirklich kleines Maul haben. Wichtig ist es auch, dass der Köder nicht, wie sonst oft üblich, grundnah platziert wird, sondern nur bis maximal 2 Meter unter der Wasseroberfläche schwebt.

Die Platzwahl

Mein persönliches Angelrevier ist, wie manche von euch vielleicht wissen, die Ostsee, vor allem der Darß. Es gibt in Deutschland viele gute Angelstellen, um gezielt auf Hornhecht zu angeln, doch am besten sind meistens Brackwasser-Gewässer, also Bodden, wie z.B. der Strelasund oder der Rügener Bodden. Das angeln auf Hornis von einem Bodden ist besonders interessant, da man auch Süßwasserraubfische mit den Blinkern an den Haken bekommen kann. Um von Land aus auf die Schnabelritter zu angeln, eignen sich alle Stellen mit einer geringen Wassertiefe, also vor allem flache Strände, ähnlich wie beim Meerforellenangeln. Interessant ist es auch, den Fisch von Molen oder Seebrücken zu beangeln, sofern dort sandiger Untergrund und keine zu hohen Wassertiefen zu finden sind. Man fängt Hornhechte auch besonders gut an Stellen, die ein Leopardenmuster haben, also Sand und Kraut/Muscheln im Wechsel vorweisen.

Screenshot_2016-06-01-19-03-17 Hornhecht hat kein besonders großes Image als Speisefisch - Zu Unrecht, wie ich finde

Rezept: In Mehl panierter Hornhecht

Schwierigkeitsgrad: easy Dauer: 20 min Personen: 4 Zutaten:

  • 1 Tasse Mehl
  • Salz, Pfeffer
  • 2 Knoblauchzehen
  • Butter & Rapsöl
  • Dill
  • 1 Limette

Die Zubereitung:

  1. Den Hornhecht ausnehmen, Kopf abtrennen, Schuppen abraspeln und die Flossen abschneiden
  2. Den Hornhecht in pfannengerechte Happen zerlegen, d.h. den Fisch in ca. 20 cm lange Stücke zerteilen
  3. Den Fisch nun mit Küchenpapier gründlich abtrocknen
  4. Nun den Fisch innen und außen mit Mehl bestäuben
  5. Überschüssiges Mehl muss weg! (es dürfen keine Mehl klumpen auf dem Fisch sein)
  6. Pfanne/n erhitzen mit gleichen Teilen von Butter und Rapsöl
  7. Knoblauch ins Fett
  8. Hornhechte rein
  9. Den Fisch aus der Pfanne nehmen, sobald die Haut gold- braun knusprig ist (siehe Bild), mit Dill bestreuen und Limette beträufeln
  10. Dazu eine leckere Beilage wie z.B. Rosmarinkartoffeln servieren

  --- Vorteil ist, dass der Hornhecht nach dem Braten grüne Gräten bekommen hat, diese kann man beim Essen besonders gut sehen und entfernen. Ich hoffe euch hat dieser Beitrag gefallen und ihr konntet ein wenig Neues erfahren. Ich wünsche euch guten Appetit und natürlich wie immer Tight Lines!   Euer Brosef          

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Predax Fluorocarbon Meterware Predax Fluorocarbon
Inhalt 30 Laufende(r) Meter (0,30 € * / 1 Laufende(r) Meter)
ab 8,95 € *
musaga jigkopf classic 1/0 Musaga Jighaken Classic 1/0 - 3er Pack
Inhalt 3 Stück (0,68 € * / 1 Stück)
2,03 € *