Dein Online-Shop für das Raubfischangeln!
Montag - Freitag: 09:00 - 17:00 Uhr +49 30 408 939 99

WESTFLANDERN - UNBEKANNTES RAUBFISCHPARADIES

Wie Adern ziehen sich unzählige kleine Poldergräben durch das Landschaftsbild Westflanderns. Sie münden in größere Polderkanäle und diverse Seen setzen getupfte Akzente auf der Landkarte. So viel Wasser, so viele Möglichkeiten und kapitale Fische - ob Hecht , Zander oder Barsch. Ein Paradies ist es wahrlich - vor allem aber für Angler. Wir haben Euch bereits vom Polderhecht, über die Duelle des YPC18 in den Niederlanden, bis in eben diese Polderkanäle anhand eines Blogbeitrags geführt; nun setzen wir unsere schriftliche Reise nach Belgien fort und Gastautor Marco Solar bringt euch Westflandern als nahezu unbekanntes Raubfischparadies näher. Viel Spaß beim lesen!


RAUBFISCHHOCHBURG: PROVINZ WESTFLANDERN IN BELGIEN

Westflandern, oder auch West-Vlaanderen (niederländsich), ist eine Provinz an der belgischen Küste mit einem, insbesondere bei deutschen Anglern, unbekannten Bestand an Raubfischen. Die Hauptstadt von Westflandern ist Brügge und es gibt circa 1,1 Millionen Einwohner (Stand Januar 2016). Neben den Ballungsgebieten in den Küstenstädten und weiter landeinwärts, gibt es in Westflandern einmalige Polderlandschaften mit vielen interessanten Raubfischgewässern. Ein unbekanntes Paradies, das wir Euch gerne näher vorstellen möchten.

Westflandern-Angeln-Polder-Raubfischparadies-Kanal-PolderkanalMalerische Altstadt in Westflandern mit eindrukcsvollen Bauten und teilweise recht breiten Stadtkanälen, die von Brücken durchzogen sind - perfekte Struktur und diverse Hot Spots beispielsweise auf Barsch. 

In Westflandern spricht man einen westflämischen Dialekt des Niederländischen, sowie Französisch, Englisch und Deutsch. Angelkarten und lokale Informationsflyer für Angler sind überall in allen vier Sprachen erhältlich. Durchaus praktisch, um einem das regelgerechte Sportfischen zu ermöglichen. Generell ist man als deutscher Sportfischer und Raubfischangler in Belgien sehr willkommen. Solltet ihr kein niederländisch sprechen, so könnt ihr auch immer in der eigenen Sprache nach den besten Fangplätzen und Ködern vor Ort fragen.

STADT, LAND, FLUSS

Wenn man Westflandern auf einer Landkarte sucht, dann kann man die Region zwischen den Städten De Panne, Avelgem und Knokke-Heist abgrenzen. Schnell erkennt man die großen Kanäle, die zwischen Nieuwport, Ostende und Damme entlang verlaufen. Entlang der großen Westflandern-Kanäle liegen abwechselungsreiche Polderlandschaften mit einer großen Auswahl an kleinen bis mittelgroßen Polderkanälen. Hier leben die westflämischen Raubfische, aber auch in den schönen Naturseen und in den Flüssen im Landesinneren.

WestflandernBesonders in Richtung Küste nimmt die Anzahl der kleinen Poldergräben rasant zu. Schier unbegrenzte Angelreviere mit enorm guten Fischbeständen. 

Die Regelungen für Sportfischer in Westflandern sind sehr locker und im Sinne eines modernen Anglers. Catch & Release beziehungsweise eine offizielle No-Kill Regelung sind nur einer der vielen guten Aspekte der belgischen Fischereigesetze für Raubfischangler. Für Zander beispielsweise gibt es sowohl ein Mindest- als auch ein Höchstmaß zu Entnahme. Die Maße liegen bei 45cm und 75cm. Im Laufe des Artikels erklären wir Euch wo und wie Ihr die belgischen Angelscheine unkompliziert und günstig erwerben könnt.

TIPP:
Wenn ihr den belgischen Angelschein über den oben genannten Link erwerben möchtet, klickt in eurem Browser einfach auf "übersetzen", um die Seite auf Deutsch angezeigt zu bekommen. Folgt dem bereits aufgeklappten Link und füllt ganz einfach das Bestellformular aus. Auf der verlinkten Seite könnt ihr außerdem viele weitere informationen und Tipps erlangen.

WESTFLANDERN: RAUBFISCH-FAKTEN

Im Jahre 2010 gab es in Westflandern den “Snoektelmand” - übersetzt: “Monat der Hechtzählung”. Die Aktion wurde durch die Vlaamse Roofvis Federatie kurz VRF veranstaltet. Joris Willems, Vizepräsident des VRF, veröffentlichte hierzu das unten stehenden Dokument mit vielen interessanten Fakten für alle Raubfischangler. Heute, beinahe 10 Jahre später, lesen sich die Untersuchungsergebnisse wie eine kleine Schatzkarte, wenn man die durchschnittlichen Wachstumsraten von Hechten, Barschen und Zandern bedenkt. Westflandern ist eine Perle für alle Sportfischer und eine sehr gute Alternative zu den teilweise stark befischten und dennoch lukrativen niederländischen Poldergewässern, über die wir bereits berichteten.

Während des sogenannten Snoektelmands wurden durch insgesamt 80 Testangler binnen 568 Stunden am Wasser, insgesamt 130 Hechte in den Gewässern von Westflandern gefangen. Ein großer Teil der Fänge kam aus öffentlichen Angelgewässern, welche jedem Sportfischer mit dem offiziellen Angelschein zugänglich sind. Ein weiterer ansehnlicher Teil wurde in privaten aber öffentlich zugänglichen Angelseen gefangen. Optimale Voraussetzungen für einen (kurzen) Angelurlaub zum gezielten Raubfischangeln in Belgien, nur wenige Kilometer vom Meer entfernt.

LMAB-Polderhecht-Poldergr-ben-Polderkan-le-Polder-Westflandern-Raubfischparadies-Raubfisch-Hot-SpotDiesen Polderhecht konnte Nico auf dem Rodfather in einem spektakulären Drill überlisten. Gebissen auf einen 14cm LMAB KØFI Barsch im Real Perch Dekor. Solche Brummer sind keine Seltenheit in den Poldergräben.

Die Durchschnittslänge aller gefangenen Hechte in den Polderkanälen von 63,6cm, lag genau 10cm über dem Durchschnitt der Flusshechte. Unter den 130 Hechten gab es vier Exemplare von über einem Meter. Der größte Hecht hatte eine Gesamtlänge von 110cm und könnte heute vielleicht sogar ein neuer potenzieller Rekordfisch sein. Er wurde in einem Angelsee nahe eines Ferienparks gefangen - nur mal so nebenbei.

Alle gefangenen Hechte wurden fachgerecht vermessen und schonend zurückgesetzt. Seit eh und jeh besteht das ungeschriebene Gesetz, große Hechte nicht aus ihren Gewässern zu entnehmen. Andere Raubfische haben Fangbeschränkungen und so konnten sich gute und gesunde Bestände in den westflämischen Angelgewässern entwickeln. Heutzutage zeigen aktuelle Fänge, dass das Durchschnittsmaß steigt und die Fische somit tendenziell größer werden. Ein voller Erfolg für alle Beteiligten und ein echter Geheimtipp zum Raubfischangeln.

RAUBFISCH HOT SPOTS IN WESTFLANDERN

Westflandern bietet Sportfischern unzählige gute Angelstellen an sehr abwechslungsreichen Gewässern zur Jagd auf die großen Räuber. Zum Angeln in Westflandern ist ein frei erwerblicher Angelschein nötig. Hier nun ein paar der besten Angelstellen zum Raubfischangeln auf Hecht, Zander und Barsch mit Fokus auf die Polderkanäle. Die Angelstellen sind meist einfach zu erreichen und frei zugänglich

Angelstellen-Westflandern-Hot-SpotsPotenzielle Hot Spots als Orientierungspunkt für alle, die ggf. noch keine Erfahrungen in Westflandern sammeln konnten. Erwiesene Angelstellen von unserem Gastautor Marco herausgearbeitet. 

HOT SPOT #1 zum Raubfischangeln in Westflandern ist die Oude Vaart bis zur Koolhofvaart zwischen Veurne und Nieuwport. Hier wurden bereits einige große flämische Hechte und auch Barsche gefangen. Weiter nördlich bei Gistel liegen die Polderkanäle von Grootgeleed, ebenfalls immer einen Versuch Wert. Im großen Verbindungskanal von Nieuwport werden zahlreiche große Zander, jedoch weniger Hechte und Barsche gefangen.

HOT SPOT #2 - Im Herzen von Westflandern liegt der Gent-Oostende Kanal. Unser zweiter heißer Tipp an alle Raubfischfreunde und Hechtangler. Unterhalb der Schnellstraße Richtung Vijfwegen liegen die Hot Spots bei der Wachtkom de Steger und de Kalte. Eine Art Wendebecken und Pumpensystem zur Regulierung der umliegenden Polderkanäle.

Gent-oostsee-Kanal-Angeln-Westflandern-polder-polderkanal-polderhecht-RaubfischhWt6AjzvzWC3SDieser deutlich breitere Kanal bietet eine Vielzahl unterschiedlicher Rüber in satten Größen. Hafengebiete, Siedlungen, Natur und Industrie entlang des Kanals bieten viel Abwechslung in der Szenerie und erlauben eine flexible Angelei. 

HOT SPOT #3 führt uns weiter Richtung Norden. Dort formt der Kanal die Damse Vaart: Von Daame bis zur niederländischen Grenze bei Sluis findet man diverse weitere Hot Spots. Die alten Baumbestände am Ufer bieten eine natürliche Windbarriere und im Wasser gibt es überall große Seerosenfelder. Ein Paradies für Angler.

HOT SPOT #4 - Wir sind noch nicht fertig. Ein weiterer Geheimtipp, selbst unter lokalen Raubfischanglern, ist der Angelsee Roksemput bei Jabbeke. Der See liegt in einem Naturschutzgebiet und es gibt nur fünf Angelstellen. Hier ist das Angelwetter optimal, wenn man Rückenwind hat und mit einer Segelpose umzugehen weiß. So kann man seinen Hechtköder weit auf den See hinaus treiben lassen und die großen Fische erreichen. Im nächsten Abschnitt erklären wir Euch weitere Details zu den erfolgreichsten Angeltechniken zum Raubfischangeln in Westflandern.

WESTFLANDERN - DIE ANGELTECHNIK IN BELGIEN

Ein wichtiger Fakt zu den Angeltechniken in Westflandern vorweg: Das Fischen mit lebenden Köderfischen ist hier möglich und mit dem richtigen Angelschein offiziell erlaubt.

Ein echter Raubfischfan sieht die Hot Spots an guten Gewässern sofort. Schleusen, Brücken, Seerosenfelder und weitere Besonderheiten lassen das Herz höher schlagen. Bitte beachtet aber unbedingt die Sperrzonen rund um einige der Bauwerke.

Westflandern-Angeln-Polder-RaubfischparadiesAuch in solchen Burggräben und -seen verstecken sich lohnenswerte Fische. Oftmals sind solche Gewässer privatisiert, können aber mit einem entsprechendedn Angelschein trotzdem befischt werden. 

Wichtig ist in den küstennahen Gewässern, dass der Salzanteil im Wasser relativ gering sein sollte. Es gibt Kanäle, vor allem die besonders Breiten, welche in direkter Verbindung mit der Nordsee stehen. Hier sieht man Angler Plattfische und Aale fangen, ein Versuch auf Hecht ist wohl eher weniger lohnenswert.

TIPPS ZUR ANGELAUSRÜSTUNG

Zum Angeln mit Natur- oder Kunstködern auf Raubfische ist eine gute Spinnrute und eine passende Angelrolle unerlässlich. Sehr ambitionierte Angler haben jeweils eine eigene Rute pro Zielfisch. Für den Anfang oder einen kurzen Angelurlaub zum gezielten Raubfischangeln reicht eine Rute bis 2,70m, eine Rolle mit einer 0,35mm Schnur und das entsprechende Vorfach. Ein guter Kescher zum sicheren Anlanden des Fisches sollte zwingend mitgeführt werden.

ANGELKÖDER UND METHODEN

In Westflandern kann man die meisten Gewässer in mehreren Schichten abfischen. Das heißt, eine gute Auswahl an Topwater Baits aber auch Gummifische, beispielsweise zum Dropshot Angeln, und Bigbaits für die tieferen Gewässerschichten gehören zur Angelausrüstung. Ob Du nun lieber deinen Spot von oben nach unten oder andersrum absuchst, das bleibt dir überlassen und ist von Angler zu Angler unterschiedlich - beides ist möglich.

Im Gegensatz zu vielen anderen Ländern darfst du in Westflandern, wie schon weiter oben erwähnt, mit lebenden Köderfischen auf die großen Räuber angeln. Dafür solltest Du ein Vorfach aus hochwertigen Materialien wählen, da ihr hier teilweise kapitale Fische aus dem Wasser befördert. Sehr erfolgreich präsentierst du deine Köderfische an einer treibenden oder auch feststehenden Posenmontage. Wenn du mit Köderfischen angelst, ist eine gute Zange als Hakenlöser äußerst wichtig.

DER WESTFLANDERN ANGELSCHEIN

Du kannst deinen belgischen Angelschein für die Region Westflandern Online im Netz oder in jedem Postamt vor Ort kaufen. Es stehen drei verschiedene Angelerlaubnissscheine zur Auswahl. Hier gibt es mehr Informationen zu den verschiedenen belgischen Angelscheinen für alle Raubfischangler. Eine Erlaubnis für die privaten Raubfisch-Angelseen ist vor Ort erhältlich. In der Regel wird hier morgens durch einen Fischereiaufseher bei den Anglern abgerechnet. Anbei eine Übersicht zu den drei möglichen Angelscheinen mit jeweils einer Gültigkeit von einem Kalenderjahr.

Erlaubnis-Tabelle-Westflandern-Raubfisch-Angeln-Polder 

JUGENDFISCHEREISCHEIN

Jugendliche bis zur Vollendung des 17. Lebensjahr angeln in Westflandern mit einem günstigen Jugendfischereischein. Zum Erwerb ist kein deutscher Angelschein nötig. Es ist eine tolle Möglichkeit für alle Jugendlichen und Kinder die Sportfischerei ohne große Hürden kennen zu lernen. Die Kosten betragen 5€ für ein ganzes Jahr!

KLEINER ANGELSCHEIN FÜR WESTFLANDERN (KLEIN)

Der kleine oder reguläre Angelschein ist ein perfektes Angebot an alle Touristen und ein weiterer Pluspunkt für Belgien als Top Angelreiseziel. Die Kosten hierfür liegen bei gerade einmal 13€ pro Jahr. Damit einher geht die 100% Catch & Release Regel.

ANGELSCHEIN FÜR WESTFLANDERN (GROß)

Mit dem großen Angelschein, dem sogenannten groot visverlof für 48€ pro Jahr, steht dir ganz Flandern zu jederzeit offen. Du darfst mit lebenden Köderfischen angeln und selbst fünf Stück an deinem Angelplatz hältern. Der Angelschein berechtigt selbst zum Angeln vom Boot auf allen öffentlichen Gewässern. Die perfekte Wahl für alle Angler die öfter und vor allem intensiver die flämischen Gewässer auf Raubfisch befischen möchten.

BELGIEN: ÜBERSICHT DER ANGELSCHEINE

Angelschein

Anzahl Angeln

Nachtangeln

Boot

lebender Köderfisch

No Kill

Preis / Jahr

Jugendfischereischein

2

Ja

Ja

Nein

verpflichtet

5€

Angelschein (Klein)

2

Nein

Nein

Nein

verpflichtet

13€

Angelschein (Groß)

2

Ja

Ja

Ja

freiwillig

48€

Übersicht der drei Angelscheine | Stand 2019
 
 
Je nach lokalem Postamt werden dir dort 2€ zur Bearbeitung berrechnet. Dies gilt allerdings nur für den kleinen und großen Angelschein. Dies bedeutet Gesamtkosten von je 15€ (klein) und 50€ (groß). Dein Name wird notiert und du kannst sogar mit deiner deutschen Bankkarte abrechnen. In der Regel hat die Post in Westflandern an 6 Tagen in der Woche geöffnet. In diesem Link kannst Du außerdem näheres zu den Regelungen in Westflandern erfahren.

WESTFLANDER - EIN FAZIT ÜBER DAS RAUBFISCHPARADIES

Westflandern, die Provinz in Belgien als lohnenswertes Reiseziel und absolutes Raubfischparadies. Unzählige Gewässer, diverse Möglichkeiten und ein Raubfisch für jeden Geschmack. Urlaubsangler und Kurztrip-Fischer sind immer gern gesehen, die Angelkarten absolut fair im Preis und parallel zum Angelausflug lässt sich unbeschreibliche Natur genießen. Wer ein Fan der Polderanglei ist und doch mal über die niederländischen Grenzen hinaus möchte, der sollte sich Westflandern als Raubfischparadies nicht entgehen lassen.

Wir wünschen allen viel Spaß und Erfolg beim entdecken neuer Ufer, Petri Heil! Wenn Euch der Beitrag gefallen hat, ihr etwas zu erzählen oder zu ergänzen habt oder vielleicht auch konstruktive Kritik üben möchtet, dann lasst es uns gerne in den Kommentaren wissen. Wir freuen uns über Feedback und wachsen immer gerne an Korrekturen aufmerksamer Leser. Wir hoffen euch mit diesem Artikel einen kleinen Einblick in die Angelei Belgiens ermöglicht zu haben und würden uns freuen, wenn ihr uns an euren Erfahrungen in Westflandern teilhaben lasst - gerne mit Fangfoto, sollte euch der Blogbeitrag zu einem Ausflug animiert haben.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.