Frösche

Hier findest du alles rund um eine der absoluten Lieblingsspeisen unserer Raubfische!

Hier findest du alles rund um eine der absoluten Lieblingsspeisen unserer Raubfische! mehr erfahren »
Fenster schließen
Frösche

Hier findest du alles rund um eine der absoluten Lieblingsspeisen unserer Raubfische!

Topseller
Keitech Noisy Flapper 3,5 Inch   Okeechobee Craw Keitech Noisy Flapper 3,5"
Inhalt 5 Stück (1,59 € * / 1 Stück)
7,95 € *
River2Sea Spittin' Wa   12 Leopard River2Sea Spittin' Wa
Inhalt 1 Stück
9,99 € *
Savage Gear 3D Jumping Frog Savage Gear 3D Jumping Frog
Inhalt 1 Stück
7,99 € *
Savage Gear 3D Spin Kick Frog   15,00cm Savage Gear 3D Spin Kick Frog
Inhalt 1 Stück
ab 9,95 € *
Filter schließen
 
  •  
  •  
  •  
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Keitech Noisy Flapper 3,5 Inch   Okeechobee Craw
Keitech Noisy Flapper 3,5"
Keitech Noisy Flapper Dieser Gummifrosch sieht auf den ersten Blick wie ein herkömmliches Froschimitat aus, wie es die meisten bereits kennen. Bei näherer Betrachtung allerdings fällt auf, dass die "Twister-Schwänze" nicht wie die eines...
Inhalt 5 Stück (1,59 € * / 1 Stück)
7,95 € *
River2Sea Spittin' Wa   12 Leopard
River2Sea Spittin' Wa
River2Sea - Spittin' Wa Der Frosch-Klassiker Spittin' Wa vom amerikanischen Hause River2Sea, kam 2013 auf den Markt und machte sich innerhalb kürzester Zeit unter den professionellen Black- und Largemouthbass Anglern beliebt. Aufgrund...
Inhalt 1 Stück
9,99 € *
Savage Gear 3D Jumping Frog
Savage Gear 3D Jumping Frog
Der Savage Gear 3D Jumping Frog, ein perfektes Froschimitat welches auf einen 3D Scan eines echten Frosches basiert. Wie der Name schon erahnen lässt, hat dieser Oberflächenköder eine leichte, springende Aktion. Desweiteren hat der...
Inhalt 1 Stück
7,99 € *
Savage Gear 3D Spin Kick Frog   15,00cm
Savage Gear 3D Spin Kick Frog
Savage Gear 3D Spin Kick Frog, Gummifrosch Auf Basis eines 3D-Scans bietet der Spin Kick Frog eine nahezu perfekte Imitation eines über die Wasseroberfläche schwimmenden Frosches. Die zusätzlichen Spinnerblättchen sorgen für extra Druck...
Inhalt 1 Stück
ab 9,95 € *

Kaufberatung: Frösche

So gut wie alle heimischen Raubfische sind absolute Opportunisten. Neben Fischen jagen und fresen sie - je nach Größe - auch mit Vorliebe Frösche, Insekten, Krebse, Vögel, Nager und sogar Schlangen. Frösche stellen dabei eine relativ leichte und zugleich reichhaltige Beute für Räuber dar, sodass sie vor allem von Hechten und Wallern gern in den Speiseplan aufgenommen werden. Wie, wo und wann du mit Fröschen am erfolgreichsten bist, erfährst du hier!

Varianten und Eigenschaften

Frösche gibt es in verschiedenen Ködervariationen. Alle diese Formen haben bestimmte Vorzüge und so kannst du, je nach Vorliebe oder Einsatzebiet, die für dich passende Wahl treffen. Gemeinsam haben alle Froschimitate, dass sie vor allem weedless, also krautlos und somit hängerfrei gefischt werden können. 

Form/Variante Beispielbild Eigenschaften
Popperfrog River2Sea-Spittin-Wa-16-Poison Diese Froschform bestitzt ein konkaves Kopfende, sodass sie, animiert durch Schläge mit der Rute, Wasser verspritzt und eine Spur Luftblasen erzeugt. Diese Eigenschaften machen Popperfrogs zu den eher lauteren Vertretern, mit denen du Hechte als auch Barsche aus dem Unterholz locken kannst. Um ihre Stärken ausspielen zu können, sollte dieWasseroberfläche nicht total zugewachsen sein, da die Popperform natürlich Wasser verdrängen muss. Allerdings kannst du auch in diesem Fall punkten, da der Frosch durch seine natürliche Silouhette auch ohne Lärm zumindest unter ihm stehende Räuber animiert.
Real Frog SG_jumping_frog Hierbei handelt es sich um eine sehr realistische Frosch-Silouhette mit naturgetreuen Beinen. Auf den ersten Blick erschließt sich einem die Aktion eines solchen Frosches nicht, aber gezupft durch Seerosenblätter und Krautfelder spielt ein realistisches low-action Froschimitat seine Stärken aus. Der Köder vollführt dabei leichte Sprünge und bewegt sich dadurch wie ein echter Frosch. Diese Variante ist die erste Wahl für sehr vorsichtige Fische, welche schon viele Kunstköder gesehen haben und dazu neigen, z.B. durch Poppergeräusche verschreckt zu werden.
Spinning-Frog SG_Kick_Frog

Vom Aufbau her an einen Rapfenköder erinnernt, besitzen Spinn-Frösche ein oder mehrere Spinnerblätter als "Beine", welche auf Zug rotieren und starke Druckwellen sowie ein durchgehendes Plätschern erzeugen. Dadurch kombiniert diese Frosch-Form eine naturgetreue Silouhette mit einer high action, was vor allem in trübem Wasser von Vorteil ist. Des Weiteren lassen sich diese Baits spielend leicht fischen, da man sie einfach über die Rolle durch Einkurbeln animieren kann. Einsetzen solltest du Spinn-Frösche vor allem in Krautfeldern, welche regelmäßige Lücken aufweisen, durch die du den Köder hindurch führen kannst.

 Softbait-Frog  Keitech-Noisy-Flapper-3-5-Inch-Green-Pumpkin-Frog

 Softbaits unter den Fröschen sind action-Köder, welche ungeriggt, also ohne vorbereitete Haken daher kommen. Das bedeutet zwar, dass du dir zusätzliche passende Offset- oder Jig-Haken besorgen und diese aufziehen musst, jedoch bietet dir das auch Vorteile, da du sehr variantenreich mit den Fröschen angeln kannst. Vollgummifrösche weisen meist eine ähnliche Dichte wie das umgebende Wasser auf, sodass sie schweben und leicht schwimmen. Je nach Rig kannst du sie also an der Oberfläche oder auch etwas tiefer anbieten. Ihre Silouhette entspricht der eines Frosches und die gekrümmten Beine erzeugen durch ihr Flattern geichmäßige Druckwellen, welche die Räuber zum Biss locken.

 

Einsatzgebiete

 Durch ihren krautfreien Aufbau mittels Offsethaken und anliegender Hakenspitze sind Frösche natürlich bestens gerüstet für das Angeln im Heavy-Cover, also in Kraut, Seerosenfeldern, Ästen und ähnlich schwer befischbaren Plätzen. Oft sind das die Standplätze von Hechten aber auch Barschen, die dort auf vorbeiziehende Beute lauern. Gerade im Frühjahr und frühen Sommer, wenn das Wasser noch nicht zu warm ist, findest du hier viele Räuber vor. Im Sommer sind es hingegen die Abend- und Morgenstunde sowie eine sehr steil stehende Mittagssonne, welche die Fische ins Kraut ziehen lassen. Da die Frösche im Frühjahr auf Partnersuche sind und sich dann im flachen Wasser paaren, schießen sich einige Hechte sogar so auf diese Beute ein, dass sie zu dieser Zeit fast nichts anderes nehmen, als Frosch-Imitate. 

Köderführung und Gerät

Um einem lebendigen Exemplar zu entsprechen, bieten sich leichte Zupfer in der Rute an, wenn ihr einen Frosch einsetzt. Auch kurze Einholpausen kommen dem natürlichen Bewegungsablauf eines Frosches sehr nahe und führen häufig zum erwünschten Biss. Die Bisse sind zumeist spektakulär, sodass man sich nicht selten regelrecht erschreckt, wenn ein Hecht mit Vollspeed aus dem Kraut auf den Köder schießt. Dabei passieren anfangs häufig Fehler, die zu Fehlbissen führen. Aufgrund der versenkten beziehungsweise am Köderkörper anliegenden Haken müssen die Hechte den Frosch sicher gefasst haben, bevor du den Anhieb setzen kannst. Tust du das zu früh, ziehst du dem Fisch den Köder regelrecht aus dem Maul. Der normale Anhiebreflex, den Spinnangler mit der Zeit entwicklen, muss hier also ein wenig unterdrückt werden. 

Für das Angeln mit Frosch-Imitaten ist keine besondere Hardware nötig. Eine zum Wurfgewicht und Zielfisch passende Rute, im Idealfall mit sensibler Spitze und kräftigem Rückgrat, kombiniert mit passender Rolle genügt vollends. Achten solltest du darauf, dass du die Schnur nicht zu schwach wählst, da die gehakten Fische schnell aus dem Kraut geholt werden müssen, um diese nicht zu verletzten oder zu verlieren. Ebenso ist natürlich ein hechtsicheres Vorfach hier absolute Pflicht!

Zuletzt angesehen