Dein Online-Shop für das Raubfischangeln!
Montag - Freitag: 10:00 - 15:00 Uhr +49 30 408 939 99

Mit einer Hüfttasche hast du das Wichtigste immer griffbereit. Praktisch um die Hüte geschnallt, so hast du die Hände stets frei zum Angeln. Hier findest du eine tolle Auswahl an stylischen Hüfttaschen.

Mit einer Hüfttasche hast du das Wichtigste immer griffbereit. Praktisch um die Hüte geschnallt, so hast du die  Hände stets frei zum Angeln. Hier findest du eine tolle Auswahl an... mehr erfahren »
Fenster schließen

Mit einer Hüfttasche hast du das Wichtigste immer griffbereit. Praktisch um die Hüte geschnallt, so hast du die Hände stets frei zum Angeln. Hier findest du eine tolle Auswahl an stylischen Hüfttaschen.

Topseller
Nicht auf Lager
Rapala Urban Hip Bag Hüfttasche urbanes Angeln Tasche Beintasche Bein Hüfte Rutenhalter
Rapala Urban Hip Pack
Inhalt 1 Stück
49,95 € *
Abu Garcia Hip Bag
Abu Garcia Hip Bag
Inhalt 1 Stück
24,99 € *
Darts SBS Street Bag
Darts SBS Street Bag
Inhalt 1 Stück
44,99 € *
Filter schließen
 
  •  
  •  
  •  
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Abu Garcia Hip Bag
Abu Garcia Hip Bag
  • Anzahl Boxen: 2
  • Anzahl der Fächer: 3
  • Farbe: Schwarz, Rot
Inhalt 1 Stück
24,99 € *
Darts SBS Street Bag
Darts SBS Street Bag
  • Anzahl der Fächer: 3
  • Case: Softcase
  • Farbe: Schwarz
  • Material: Baumwolle / Nylon
Inhalt 1 Stück
44,99 € *
Nicht auf Lager
Rapala Urban Hip Bag Hüfttasche urbanes Angeln Tasche Beintasche Bein Hüfte Rutenhalter
Rapala Urban Hip Pack
Inhalt 1 Stück
49,95 € *

FAQ - Hüfttaschen

Welchen entscheidenden Vorteil haben Hüfttaschen?

Sie sind imm er zugänglich. Wenn man etwas aus der Hüfttasche braucht, kann man diese einfach nach vorn drehen und ganz bequem nach dem Gegenstand suchen, ohne die Tasche abnehmen oder ablegen zu müssen.

Sind Hüfttaschen auch fürs Watangeln geeignet?

Ja, allerdings bedingt. Durch die Position auf der Hüfte ist die Wattiefe begrenzt. Es gibt allerdings auch wasserdichte Hüfttaschen, die tieferes Einwaten erlauben.

Was sollte ich bei Hüfttaschen beachten?

Man sollte gut planen, was man am Wasser braucht. Hüfttaschen haben eine begrenzte Kapazität und sind schnell unangenehm zu tragen, wenn sie zu schwer werden.

Gibt es eine Angelart, wo Hüfttaschen unpraktisch sind?

Wer viel mit BigBaits unterwegs ist, braucht meist andere Taschen. Die großen Köder brauchen große Boxen, welche in Hüfttaschen meistens keinen Platz finden.

Ist ein gepolsterter Tragegurt wichtig?

Ja, zumindest, wenn die Tasche größer und schwerer ist. Der gepolsterte Gurt sitzt einfach deutlich fester und die Tasche neigt nicht so stark dazu, herunterzuhängen. Bequemer ist so ein Gurt natürlich auch.

Schnell mal aus der Hüfte geschossen

Das Thema der richtigen Tackle-Aufbewahrung für unterwegs ist für Angler nicht ganz einfach. Oft werden häufig die Spots gewechselt, meist geht man sogar während des Angelns. Da kann es richtig nervig oder sogar unmöglich werden, ständig Taschen ablegen und aufheben zu müssen. Gerade beim Watangeln ist ein Ablegen ja sogar schlichtweg nicht drin. Weiterhin braucht man zum Angeln ja auch zwei freie Hände. Ein Rucksack wäre eine Möglichkeit, nur kommt man dann nicht an seine Sachen, ohne diesen abzunehmen, was wiederum unmöglich oder zumindest unkomfortabel sein kann.

Eine schlaue Lösung bieten Hüfttaschen. Sie bieten gleich mehrere Vorteile.

Zum einen bringen sie das Gewicht von den Schultern weg. So ist der Oberkörper maximal beweglich und keine Tasche stört den Wurfablauf oder das Angeln selbst. Weiterhin lassen sie sich bei Bedarf schnell nach vorn drehen, um so in Windeseile an seine Tackleboxen zu kommen, wenn ein Köderwechsel ansteht, neu geknotet werden muss oder die Zange zum Lösen des Fisches benötigt wird. Unterm Strich, scheinen Hüfttaschen nahezu die perfekte Lösung für mobile Ufer- und Watangler zu sein - zumindest, wenn man nicht riesige Mengen Köder oder Ausrüstung zum Wasser schleppt. 

Ein paar Dinge gibt es dann aber doch bei Hüfttaschen zu beachten.

Zum einen ist die Wattiefe mit Hüfttaschen natürlich begrenzt. Die Taschen sollen ja nicht im Wasser hängen.

Darüber hinaus sollte man sich vor dem Kauf Gedanken machen, was man wirklich regelmäßig mit ans Wasser nehmen möchte. Zu schwere Hüfttaschen neigen dazu, über den Hintern zu rutschen und dann beim Laufen zu behindern. Tragen lässt sich das ganze dann auch nicht mehr so richtig angenehm. Es macht also Sinn, zu planen, welche Köderboxen und welches Zubehör in der Hüfttasche Platz finden soll

Wer dies richtig durchdenkt, kann sich anschließend über die viele Vorteile seiner Hüfttasche freuen. Zangenhalterungen am Gurt erlauben schnellen Zugriff auf dieses wichtige Werkzeug. Vorfächer und Schere können meist griffgünstig in separaten Taschen gelagert werden. Einige Hüfttaschen haben auch Platz für Trinkflaschen oder sind sogar mit Ruten- und Kescherhalterungen versehen. D-Ringe helfen beim Anbringen zusätzlicher Ausrüstungsgegenstände.

Insgesamt stellen Hüfttaschen wirklich eine tolle Lösung für den Transport vom "kleinen Angelgepäck" dar.

Wichtige Dinge im Überblick:

  • gut für minimalistische Angler
  • gut organisierte Aufbewahrung des Tackles und der Köder
  • bei einigen Hüfttaschen werden passende Köderboxen mitgeliefert
  • oft zusätzliche Halterungen für Zange, Kescher, Trinkflasche usw.
  • D-Ringe helfen bem Anbringen weiterer Ausrüstung
  • volle Beweglichkeit beim Werfen und Fischen
  • Hüfttaschen können nach vorn gedreht werden und sind so immer zugänglich
  • kein Gewicht auf den Schultern
Zuletzt angesehen