Auf den ersten Blick unauffällig und doch wahre Fangmaschinen: Hier findest du die fängigsten Stickbaits!

Auf den ersten Blick unauffällig und doch wahre Fangmaschinen: Hier findest du die fängigsten Stickbaits! mehr erfahren »
Fenster schließen

Auf den ersten Blick unauffällig und doch wahre Fangmaschinen: Hier findest du die fängigsten Stickbaits!

Topseller
DUO Realis Pencil 85   Snakehead DUO Realis Pencil 85
Inhalt 1 Stück
17,95 € *
Major Craft Zoner Mini Pencil 70 Ghost Purple Major Craft Zoner Mini Pencil 70
Inhalt 1 Stück
12,20 € *
DUO Realis Pencil 110  Passion Chart DUO Realis Pencil 110
Inhalt 1 Stück
17,95 € *
perch Major Craft Zoner Mini Pencil 45
Inhalt 1 Stück
12,20 € *
Filter schließen
 
  •  
  •  
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
DUO Realis Pencil 110  Passion Chart
DUO Realis Pencil 110
Der DUO Realis Pencil 110 - Hardbait der extra Klasse! Der DUO Realis Pencil in 110mm hat einige besondere Features, die ihn zu dem machen, was er heute ist. Nämlich ein super fängiger Pencilbait, der bei vielen deutschen Anglern gar...
Inhalt 1 Stück
17,95 € *
DUO Realis Pencil 85   Snakehead
DUO Realis Pencil 85
Der DUO Realis Pencil 85 ist ein super fängiger Hardbait , der besonders bei der gezielten Barsch und Rapfenangelei voll auf seine Kosten kommt. Eine spezielle Form sorgt zusätzlich für einen Anfängerfreundlichen Gebrauch dieses Köder,...
Inhalt 1 Stück
17,95 € *
perch
Major Craft Zoner Mini Pencil 45
Die Stickbaits der Zoner Mini Pencil 45 Serie von Major Craft sind zwar mini in der Größe, fangen aber wie die großen Pencils. Ein Ultraleichtangler kann beim Angeln endlich den gleichen Kick eines Oberflächenbisses erleben, wie jeder...
Inhalt 1 Stück
12,20 € *
Major Craft Zoner Mini Pencil 70 Ghost Purple
Major Craft Zoner Mini Pencil 70
Der Major Craft Zoner Mini Pencil 70 ist einer der erfolgreichsten Mini JDM Stickbaits. Im Walk-The-Dog-Stil geführt, spritzt er mit Wasser nur so um sich und weckt so auch das Interesse der Räuber in einiger Entfernung. Mit 9 Dekoren...
Inhalt 1 Stück
12,20 € *

Kaufberatung: Stickbaits

Stickbaits sind klassische Hardbaits bestehen zumeist aus Kunststoff und haben einen länglichen Körper. Sie sehen auf den ersten Blick aus wie Wobbler, denen die Tauchschaufel operativ entfernt worden ist. Dadurch traut man ihnen zuerst keine oder wenig Anziehungskraft auf Raubfische zu, was sich jeoch bei richtiger Köderführung schnell ändert...

Major-Craft-Zoner-Mini-Pencil-70-Perch

Einsatzzeit und -gebiete

Stick- oder Pencilbaits kommen vor allem bei wärmerem Wasser zum Einsatz. Dabei gilt als Faustregel, dass im Frühsommer (ca. ab Mai) und im Herbst ganztägig mit Stickbaits geangelt werden kann, während bei wirklich warmem Wasser (Hochsommer z.B.) die frühen Morgen- und späten Abendstunden die Kernzeiten dieser Köder sind. Zu diesen Zeiten befinden sich Beutefische häufig nahe der Wasseroberfläche, um dort Partikel oder Insekten zu fressen. 

Auch über Krautfeldern  oder natürlich bei Fressorgien von Barschen oder Rapfen solltet ihr schnell einen Stickbait montieren! In diesen Situationen sind die zigarrenförmigen Hardbaits kaum zu schlagen! Des Weiteren gilt: Schwimmende Modelle sind bei eher ruhigem Wasser besonders erfolgreich, während leicht sinkende Versionen bei Wellengang den besten Job machen. 

Zielfische, Gerät und Köderführung

Wie bei den meisten Hardbaits für die Oberfläche sind die Hauptbeute der Stickbaits Hechte, Rapfen und Barsche. Ursprünglich wurden sie in den USA vor allem für die Angelei auf Schwarzbarsche entwickelt, sodass sie auch für diese Räuber in keiner Tacklebox fehlen sollten. Präsentiert werden Stickbaits zumeist im Walk-the-dog-Führungsstil, welcher einen verletzten Köderfisch imitiert. Diesen erreicht man durch nicht zu harte, kurze Schläge in die straffe Schnur. Beim Zurückführen der Rute in Richtung des Köders nehmt ihr den entstehenden Schnurbogen über die Rolle auf. Hierzu bieten sich natürlich kurze und straffe Ruten an, die ihr in 7-Uhr-Position vor dem Körper halten könnt. Takt und Länge der Schläge hängen dabei einerseits vom verwendeten Modell ab, andererseits von Zielfisch und Situation. Generell fallen die seitlichen Ausbrüche des Baits weiter aus, je schlaffer die Schnur zwischen den Schlägen bleibt. 

Bei Hechten empfehlen sich zudem längere Pausen, während Barsche auf regelmäßige und recht zügige Führung stehen. Rapfen verlangen euch dann das größtmögliche Tempo ab! Ausführlichste Tipps findet ihr auch in unseren Blogbeiträgen zum Rapfenangeln und zum Angeln mit Oberflächenködern!

 

 

Zuletzt angesehen