Einhänge Gewichte

Einhänge Gewichte

Einhängegewichte sind eine der grandiosesten Erfindungen in der Angelgeschichte. Erhöhen sie doch massiv die Flexibilität des Anglers. Ihr Einsatzbereich ist groß und jeder Raubfischangler sollte ein paar Einhängegewichte in seiner Box haben.

Filter

Filter

bis
8 Produkte
Sortieren nach
Sortieren nach
TOPSELLER
LMAB Tungsten Jika Sinker Matt Black 3,5 g Tungsten Jika Sinker
LMAB Tungsten Jika Sinker
AngebotspreisAb €4,99

1 Farbe verfügbar

Illex John Weight Einhaengeblei 7,0 g
Illex John Weight Einhängeblei
AngebotspreisAb €7,50
VMC Tungsten Fast Lok 7,2 g
VMC Tungsten Fast Lok
AngebotspreisAb €7,20
Berkley Fusion 19 Klip Lok Tungsten 10,0 g
Berkley Fusion 19 Klip Lok Tungsten
AngebotspreisAb €9,99
Darts SBS Tungsten Clip Weights 10,6 g
Darts SBS Tungsten Clip Weights
AngebotspreisAb €11,99
Ryugi Deep Tracer TG 58 oz 17,5 g Ryugi Deep Tracer TG 58 oz 17,5 g
Ryugi Deep Tracer TG
AngebotspreisAb €8,95
Darts SBS Tungsten Clip Weights Box Darts SBS Tungsten Clip Weights Box
Ausverkauft
Balzer Shirasu Street Clip On Lure Weight

Einhänge Gewichte

<h2>Kaufberatung zu Einhängegewichten</h2><p>Einhängegewichte sind mit einer speziellen Schnellwechselvorrichtung statt einer normalen Öse ausgestattet. Diese erlaubt es, die Gewichte sekundenschnell in einen Sprengring, Solid-Ring, in eine Wirbelöse, einen Stinger-Spike oder ein Hakenöhr einzuhängen. </p><p>Dadruch finden sich viele unterschiedliche Anwendungsmöglichkeiten für diese Gewichte.</p><h3>Beschwerung von Shallow-Rigs</h3><p>Klassische Shallow-Rigs bestehen nur aus einer unbeschwerten Edelstahlspirale, die in den Gummifisch geschraubt wird und mit dem Hakensystem verbunden ist. So montiert, läuft der Köder recht flach und lässt sich kaum in tieferen Wasserschichten einsetzen. Anstatt nun Einschraubköpfe zu verwenden und jedes Mal einen anderen Kopf in den Gummikörper zu schrauben, kann man mit einem Einhängegewicht die Lauftiefe sofort verändern. Dazu wird das Gewicht einfach in die Öse der Shallow-Screw eingehängt. Fertig ist der Köder mit neuer Lauftiefe. </p><h3>Einsatz am Jika-Rig</h3><p>Das Jika-Rig besteht aus dem Offset-Haken, der über einen Solid-Ring oder Wirbel mit der Hauptschnur verbunden ist und einem Gewicht, welches ebenfalls im Solid-Ring oder Wirbel befestigt ist. Um hier sehr flexibel agieren zu können, kann man einfach Einhängegewichte in der Solid-Ring oder eine Wirbelöse einhängen und so in Sekunden auf unterschiedliche Situationen reagieren.</p><h3>Einsatz als Drop-Shot-Gewicht</h3><p>Auch als DropShot-Gewicht lässt sich ein Einhänge-Gewicht verwenden. Dazu knotet man einfach einen kleinen Solid-Ring ans Ende des Vorfaches und hängt anschließend das Gewicht ein. So kann man zwar den Abstand des Köders vom Boden nicht mehr verändern, dafür aber schnell das verwendete Gewicht tauschen.</p><h3>Einsatz am Free-Rig</h3><p>Auch eine Free-Rig-Montage lässt sich mit Einhänge-Gewichten realisieren. Dazu fädelt man anstatt des normalen Stabgewichtes, einen Solid-Ring auf das Vorfach. In diesen kann das Gewicht eingehängt werden. So entsteht auch bei Free-Rig maximale Flexibilität bei der Gewichtseinstellung</p><h3>Beschwerung von Hardbaits, Hybrids und harten Swimbaits</h3><p>Auch Hardbaits wie Jerks, Cranks oder Hybrid-Köder lassen sich in ihrer Lauftiefe beeinflussen. Einfach das Einhänge-Gewicht in den Snap oder eine Öse des Köders einhängen und ab geht die Post. Eininge Swimbaits haben inzwischen sogar extra Ösen, die eigens für das Einhängen dieser Gewichte vorgesehen sind.</p><p> </p><p>Einhänge-Gewichte bestehen inzwischen meist aus Tungsten oder anderen bleifreien Materialien. Tungsten bleibt aufgrund seiner hohen Dichte sehr kompakt und stört so den Lauf der Köder am wenigsten. </p><p>Ihr seht also, es wäre ein Fehler, ohne Einhängegewichte ans Wasser zu gehen.</p>

Häufige Fragen

Sie sind mit einer speziellen Schnelleingänge-Vorrichtung ausgestattet. Diese kann unterschiedlich konstruiert sein, ermöglicht aber in jedem Fall schnelles Auswechseln und sicheren Halt des Gewichtes.
Das hängt ganz von Einsatzzweck ab. Swimbaits brauchen oft nur ganz kleine Zusatzgewichte. Shallow-Rigs werden durchaus auch mal mit 30 oder 40 Gramm beschwert.
Ganz klar Tungsten. Die Gewichte sind durch die höchste Dichte am kleinsten und so am unauffälligsten. Zudem behindern sie den Lauf von Köders am wenigsten.
Sie haben viele Anwendungsbereiche. Unter anderem kommen sie bei: Jima-Rigs, Shallow-Rigs, zur Beschwerung von Swimbaits und zur zusätzlichen Beschwerung vom Gummifischen und Hardbaits zum Einsatz.
Sie haben viele Anwendungsbereiche. Unter anderem kommen sie bei: Jika-Rigs, Shallow-Rigs, zur Beschwerung von Swimbaits und zu zusätzlichen Beschwerung vom Gummifischen und Hardbaits zum Einsatz.