Final Keeper

Final Keeper

Mithilfe von Final Keepern gehört das Ausreißen von Softbaits bei der Montage mit Offsethaken der Vergangenheit an. Die Keeper werden einfach im Kopf fixiert und der Haken hindurch gepiekt und so fixiert.

Filter

Filter

bis
2 Produkte
Sortieren nach
Sortieren nach
439 BMR Final Keeper S 439 BMR Final Keeper S
439 BMR
Final Keeper
Angebotspreis€3,49

5 Varianten

439 BMR Final Keeper Jig S 439 BMR Final Keeper Jig S
439 BMR
Final Keeper Jig
Angebotspreis€3,49

2 Varianten

<h2>Information zum Final Keeper</h2><p>Die kleine Helfer braucht keine lange Beschreibung, ist aber dennoch ein Teil, was richtig Freude bereiten und eine Menge Geld sparen kann. Gerade weiche <strong>Tournament-Gummis</strong> reißen aufgrund ihrer Flexibilität und des oft hohen Salzgehalts schnell ein und sind dann nicht mehr zu fischen. Hier schafft der Final Keeper gründlich Abhilfe und schont die preisintensiven Baits.<h3>So verwendest du den Final Keeper</h3>Er widr einfach in den Nasenbereich des Gummifisches eingestochen und verankert sich dort dank seiner Plastikanker sehr sicher. Anschließend kann entweder ein <strong>Offset-Haken</strong> ganz normal montiert, oder der Köder per <strong>"Nose-Hook"</strong> gerigged werden. Hierbei ist dann lediglich darauf zu achten, dass die Hakenspitze durch die kleine Öffnung im Final-Keeper geführt wird. So verteilt sich die Kraft, die auf den Haken wirkt, auf den Final-Keeper, wodurch ein Zerreißen des Köders kaum noch auftritt. Auch im Drill wegfliegende <a href="/collections/drop-shot-koder">Dropshot-Köder</a> gehören mit dem <em>Final-Keeper</em> der Vergangenheit an. So fischt ihr einen Köder schnell mal zehn Mal so lange, wie ohne Final Keeper. Beeindruckend, oder?

Häufige Fragen

Sie dienen der Fixierung und verhindern das Ausreißen vom Haken aus den Gummiködern.
Er wird einfach an gewünschter Stelle, meist im Kopfbereich in den Softbait gesteckt. Hier "verankert" er sich dank seiner Widerhaken oder Spirale fest.
Man verwendet sie in Verbindung mit Offset-Haken, also beim Texas-Rig, Carolina-Rig, Cheburashka usw.
Es gibt solche zum Reindrücken und andere zum Reinschrauben.
Ja, das ist kein Problem, wenn dein Köder nach etlichen Bissen kaputtgegangen ist, kann man den Keeper einfach wieder demontieren und erneut verwenden.