Dein Online-Shop für das Raubfischangeln!
Montag - Freitag: 09:00 - 17:00 Uhr +49 30 408 939 99

Top Swimbaits zum Schleppen oder Werfen findet ihr hier! 

Top Swimbaits zum Schleppen   oder Werfen findet ihr hier!  mehr erfahren »
Fenster schließen

Top Swimbaits zum Schleppen oder Werfen findet ihr hier! 

Filter schließen
 
  •  
  •  
von bis
  •  
  •  
  •  
von bis
von bis
von bis
  •  
  •  
  •  
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Savage Gear 3D Roach Lipster 182   Goldfish
Savage Gear 3D Roach Lipster 182
  • Ködergewicht (g): 67
  • Köderlänge (cm): 18,2
  • Lauftiefe max (m): 2,5
  • Lauftiefe min (m): 1,00
  • Typ Hardbait: Wobbler, Swimbait
  • Zielfisch: Hecht
Inhalt 1 Stück
17,95 € *
NEU
Westin Swim Glidebait 10cm | 34g | Sinking |  4 Limited Edition Farben
Westin Swim Glidebait 10cm | 34g | Sinking | 4...
  • Ködergewicht (g): 34
  • Köderlänge (cm): 10
  • Schwimmverhalten: sinkend
  • Typ Hardbait: Jerkbait, Swimbait
  • Zielfisch: Barsch, Hecht, Zander, Rapfen
Inhalt 1 Stück
12,99 € *
Westin Swim Glidebait 10cm 31g Low Floating
Westin Swim Glidebait 10cm 31g Low Floating
  • Ködergewicht (g): 31
  • Köderlänge (cm): 10
  • Lauftiefe max (m): 0,1
  • Lauftiefe min (m): 0
  • Schwimmverhalten: langsam aufsteigend
  • Typ Hardbait: Jerkbait, Swimbait
  • Zielfisch: Barsch, Hecht, Zander, Rapfen
Inhalt 1 Stück
12,99 € *
Westin Swim Glidebait 12cm | 53g | Suspending | 4 Limited Edition Farben
Westin Swim Glidebait 12cm | 53g | Suspending |...
  • Ködergewicht (g): 53
  • Köderlänge (cm): 12
  • Lauftiefe max (m): 2
  • Lauftiefe min (m): 0,5
  • Schwimmverhalten: schwebend
  • Typ Hardbait: Jerkbait, Swimbait
  • Zielfisch: Barsch, Hecht, Zander, Rapfen
Inhalt 1 Stück
13,99 € *

Kaufberatung: Swimbaits

Swimbaits sind zumeist naturgetreu geformte Hard-, Soft- oder Hybridbaits, welche in der Regel mehrteilig aufgebaut sind. Sie sind vor allem Hechtköder, aber auch große Zander genehmigen sich gern mal einen solchen Happen! Wann und wie du sie einsetzen kannst, erfährst du im Folgenden.

Savage-Gear-3D-Bleak-Glide-Swimmer-165-Pike

Aktion und Köderführung

Swimbaits gibt es mit oder ohne Tauchschaufel. Modelle mit Schaufel laufen in definierten Tiefen, während die ohne zumeist ein moderates Sinkverhalten aufweisen. So lassen sich letztere in unterschiedlichen Tiefen führen. Der durch Gelenke untergliederte Köder führt dazu, dass Swimbaits in einer weiten S-Kurve durchs Wasser tauchen, wenn die Schnur Zug auf sie ausübt. Diese sehr natürlich wirkende Aktion, kombiniert mit einer naturgetreuen Köderform und entsprechenden Dekors, verführt auch sehr vorsichtige Räuber zum Zupacken. Häufig besteht das hintere Ende der Köder oder deren Schwanzflosse aus weichem Kunststoff, sodass vorsichtige Anfasser oft in satten Attacken enden und ihr die Fische dennoch bekommt.

Es gibt auch Swimbaits, gerade jene aus Vollgummi, welche fast keine Aktion zeigen. Hier trudelt häufig nur ein Twisterschwanz oder sie schwanken leicht - auf den ersten Blick nicht sehr verführerisch... aber gerade große Fische scheinen diese Trägheit, sowie den langsamen S-förmigen Lauf, oft besonders zu mögen.

Neben dem monotonen Einleiern solltet ihr immer mal kleine Twitches, also kurze Schläge mit der Rute, in die Köderführung einbauen. Wenn ihr den Swimbait danach kurz stehen lasst, lässt dieser seine Flanke aufblitzen und verharrt so - die Gelengenheit für den Räuber, sich den Bait zu schnappen!

Einsatzgebiete und Jahreszeit

Generell könnt ihr Swimbaits immer nutzen, ihre wahren Stärken spielen sie jedoch dann aus:

  • Frühjahr, Herbst und Winter: Dies sind DIE Swimbait-Zeiten überhaupt! Während Hechte bei kaltem Wasser mit jeder Attacke gern größere Beute schlagen, um ihren Energiehaushalt positiv zu halten, mögen sie jetzt auch besonders gern weitläufig schwimmende Köder mit großen Druckwellen. Hier sind kurze Spinstopps ideal, auch langsames Schleppen siehe dazu auch einen interesanten Blogartikel (2-3 km/h) verführt im Winter und Herbst dicke Fische. Im Frühjahr solltet ihr die flachen, krautreichen Gewässerabschnitte befischen, da die Hechte hier nach dem Laichgeschäft noch eine Zeit lang verweilen und das Wasser sich dort zuerst aufwärmt. 
  • Sommer: Wenn das Wasser warm ist, sind Swimbaits vor allem im Freiwasser sinnvolle Alternativen, um die dort herumstreunenden, dicken Muttis zu überlisten, die sich nicht im Kraut verstecken müssen, um auf Kleinfisch zu warten. Vor allem entlang von Kanten solltet ihr jetzt eure Swimbaits anbieten und sie mit mittlerem Tempo und kurzen, aggressiven Twitches führen.

Wie man Swimbaits richtig einsetzt zeigt euch Johannes Dietel in diesem Video

Gerät

Sinnvoll sind schwere oder mittelschwere Ruten mit Spitzenaktion und kräftigem Rückgrat, um die Haken im Anhieb sicher setzen zu können und dennoch einen kleinen Puffer für die Twitches zu ermöglichen. Wurfgewichte ab 45g bringen euren Swimbait sicher auf die gewünschte Weite, dazu passen geflochtene Schnüre mit mindestens 8kg Tragkraft auf Rollen ab einer Größer von 3000 sowie stabile, hechtsichere Vorfächer mit stabilen, rundgeformten Einhängern. Die wahren Bigbaits unter den Swimmern bringen auch mal 150-200g auf die Waage, hier ist spezielles Gerät Pflicht und eine stabilie Baitcaster-Rute und Rolle erste Wahl.

Zuletzt angesehen